Löhne

 

Allgemeines

Im Bauwesen werden die Löhne national im Rahmen von paritätischen Verhandlungen vereinbart. Minimallöhne werden pro Zone festgelegt. Für den Kanton Freiburg entsprechen alle Minimallöhne mit Ausnahme des Stundenlohns der Lohnklasse C der blauen Zone.

 

Grundlöhne 2017

Gemäss Mittelung des schweizerischen Baumeisterverbandes vom 21. Dezember 2016 wird es per 1. Januar 2017 keine gesetzlichen Lohnerhöhungen geben. Ebenfalls werden die Minimallöhne gleich bleiben wir im Vorjahr. Jedem Unternehmen steht frei, ob sie ihren Mitarbeitern eine Erhöhung geben will oder nicht.

 

Die Löhne für einen Maurerlehrlinge berechnen sich wie folgt : 30% im ersten Lehrjahr, 40% im zweiten und 50% im dritten Lehrjahr der Lohnklasse Q.

Die Löhne für einen Baupraktiker EBA berechnen sich wie folgt: 30% im ersten Lehrjahr, sowie 40% im zweiten Lehrjahr der Lohnklasse A.

 

 

Lohnklasse

 Monatslöhne

Stundenlöhne

 

01.01.2017

 

01.01.2017

CE

 

6'080.00

 

34.55

Q

 

5'553.00

 

31.55

A

 

5'348.00

 

30.40

B

 

4'978.00

 

28.30

C

 

4'477.00

 

25.85

 

Lohnauszahlung: Gemäss Art. 47 abs 2 LMV, wird der Lohn monatlich bargeldlos entrichtet. Barzahlungen haben keine befreiende Wirkung.

 

Mittagsentschädigung

Ab 1. Januar 2017 beträgt die Mittagsentschädigung Fr. 16.00, sei es für Mitglieder des Verbandes oder Nichtmitglieder.

 

Chronologischer Überblick

Die Entwicklung der Mindest- und Durchschnittsgehälter sind in einem Dokument,  welches vom freiburgischen Baumeisterverband (FBV) estellt wurde, festgehalten.